Über uns

Wussten Sie, dass man Naturschutz schmecken kann?

Wir Christian Reyers, Torsten Lang Herfurth, Henry Stolze, Florian Schäfer und Anton Stielow sind ein natur- und familienorientiertes Unternehmen. Die Jagd und unsere Liebe zur Natur leisten einen spürbar nachhaltigen Beitrag. Das ist Ihr Gewinn, denn Sie können sich davon ernähren.

Sie erhalten von uns Fleisch, Schinken und Wurstspezialitäten aus den Wäldern und Auen unserer Region. Diese Delikatessen sind absolut frei von jeglichen Zusätzen, Futtermedikamenten oder gar Antibiotika. Unser Wild kennt keine Massentierhaltung, keinen Stall und noch nicht einmal einen unüberwindlichen Zaun. Bis zur waidgerechten Erlegung hat es ein Leben in Freiheit genossen. Ein Stück Wildfleisch aus der Hand unseres Handwerksmeisters Christian hat weder einen qualvollen Tiertransport zum Schlachthof noch einen Langstreckenflug in tiefgekühlter Form hinter sich.

Gatterhaltung, was bedeutet das eigentlich? Wikipedia erklärt es als landwirtschaftliche Wildtierhaltung vorwiegend von Damhirsch, Rothirsch und Wildschwein. Die Gatterhaltung von Wildtieren wird weltweit praktiziert. Ein Großteil des Wildfleisches in Discountern und Supermärkten kommt aus dieser Art der Massentierhaltung meist aus dem Ausland. Gatterwild oder auch Gehegewild unterliegt unter anderem dem Tierarzneimittelrecht. Die Tiere haben Ohrmarken, sie werden geimpft und bei Krankheit auch behandelt. Nicht selten mit Antibiotika. Das ist für uns ein Grund, Ihnen die Garantie zu geben: „100% kein Gatterfleisch“

Auf der ganzen Welt wird gejagt. Nachdem der Mensch gelernt hat das Feuer zu nutzen wird das erlegte Wild auch gekocht. Wir führen diese vielleicht älteste Tradition weiter. Reisen, die Neugier und das damit verbundene Lernen gehörten zu den Grundbausteinen menschlicher Entwicklung. Dem stehen wir offen gegenüber. Wildschweine gibt es nicht nur in Mecklenburg und Niedersachsen, sondern auch in Costa Rica, Hawaii und anderswo. Die ganze Welt hat etwas zu bieten. So kam uns die Idee, neben den traditionellen heimischen Rezepten auch unorthodoxe Wege zu beschreiten. Die Rezepte von Köchen und Kochenden aus aller Welt stecken so voller Energie, dass wir diese einfach nutzen müssen. Dabei möchten wir nicht nur fremde Traditionen mischen sondern auch viele, in deutschen Küchen bislang wenig oder unbekannte Kräuter verwenden.

Regionales Wild, Wildfleisch Hamburg und Umgebung, heimische Tradition und das urban-globale Street Food gepaart mit dem Wissen um die Natur und die Rezepte aus aller Welt. Das ist unser Leben!

Da wir mittlerweile auch die behördliche Genehmigung zur Weideschlachtungen haben, bieten wir zusätzlich Produkte der umliegenden Biohöfe in höchster Qualität an.

Eingebettet inmitten der weiten Felder und Wälder des Biosphärenreservates Niedersächsische Elbtalauen liegt das Jagdhaus Dellien im Amt Neuhaus. Der Naturpark Mecklenburgisches Elbetal grenzt direkt an. Hier im empfindlichen Gleichgewicht zwischen Flüssen, Seen und Wäldern ist, trotz moderner Landwirtschaft und Besiedelung eine wahrlich breitgefächerte Artenvielfalt der Fauna und Flora vorzufinden. Seeadler, Schwarzstorch, Biber, Rothirsch und viele viele andere imposante Lebewesen beeindrucken uns immer wieder im wundervollen Naturschauspiel.

So erging es wohl auch Hubertus Lang-Herfurth aus Hamburg, dessen eigene Eltern und Großeltern bereits die Jagd lebten. Er stieß vor gut zwanzig Jahren auf diesen ebenso ursprünglichen wie beschaulichen Ort an der Elbe in der Nähe von Hamburg auf dem Weg nach Berlin. Die Passion zur Jagd im Sinne von Schutz und Erhalt der Natur bewegte Ihn ein vom Verfall bedrohtes Gebäude wiederaufzubauen. Bald folgte die Familie mit Kind und Kindeskindern in seinen Fußtritten. Torsten Lang-Herfurth, Sohn von Hubertus und die Tochter Claudia Stielow geb. Lang-Herfurth, nebst ihren
beiden Töchtern Julia und Lena schlossen mit bestandener Jägerprüfung den lang unterbrochenen Kreis zur jagenden Urgroßmutter. Auch Anton Stielow und viele gute Freunde sowie Jagdkameraden kamen hinzu.

An manchem Abend sitzt ein gutes Dutzend wilder Gesellen ums Feuer. Dabei werden Aufgaben und Ideen besprochen und es wird geplant. In den mittlerweile mehr als 1.000 ha großen Revieren gibt es viel zu erledigen. Jagd beginnt für uns mit dem Zustand und Gegebenheiten des Landes. Der Dialog mit Bauern und Waldbesitzern ist sehr wichtig. Ein gutes Miteinander liegt uns am Herzen. Aus dem Gedankenaustausch am Feuer entstehen für uns Jäger auch land- und waldbaulichen Maßnahmen die darauf ausgerichtet sind dem Wild optimales Habitat zu gewähren. Nur ein Beispiel: Ausreichende Deckung und ein ausgewogenes, abwechslungsreiches natürliches Nahrungsangebot kann das Wild in großen Monokulturen oft nicht mehr finden. Wir Jäger können das mit unserem Wissen verbessern.

Das Bewusstsein der Menschen um Maßhaltung, Klarheit und ökologische Nachhaltigkeit zeichnet sich immer mehr ab. Die Tatsache, dass man die „Früchte“ unseres Naturschutzes sehr lecker und frei von künstlichen Zusätzen zubereiten kann, veränderte die Nachfrage nach unserem Wildfleisch bereits in kurzer Zeit immens. Wir mussten umdenken: Entweder Hobby und Durchschnitt oder professionell und high-end. Der passionierte Jäger und Fleischermeister Christian Reyers erkannte früh die Notwendigkeit der HACCP Zertifizierung. Es wurde viel Geld und noch viel mehr Arbeit investiert um einen Wild-Zerlegebetrieb zu schaffen der hygienisch und technisch auf dem neuesten Stand ist. Uns ist es wichtig nicht nur den höchsten hygienischen Vorgaben zu entsprechen, sondern besser zu sein. Das kostbare Wildfleisch muss verlustfrei, sachgerecht und nach höchstem Qualitätsstandard verarbeitet werden. Der extrem hohe Qualitätsanspruch an Produkt, Handwerk und Hygiene ist das Blut in den Adern unseres Schlachtermeisters.

Wie bereits eingangs erwähnt erhielten Christian und Torsten 2018 die Lizenz zur Weideschlachtung. Nachweislich eine besonders schonende Art der Fleischgewinnung. Damit erweiterte sich unser Angebot und wir bieten nun Galloway, Angusrinder, Deichschafe, Wasserbüffel und andere regionale Erzeugnisse der umliegenden Biohöfe unserer Region an. Die Frage des Vertriebes vor Ort übernimmt mittlerweile ein Marktfahrzeug. Dort stehen wir mit fachgerechter Beratung, tollem Service und viel Elan täglich auf Wochenmärkten in Hamburg. Darüber hinaus ist er ein wahrer Künstler in der Verfeinerung von Marinaden, Saucen und Aufschnitt Delikatessen. Er erweitert unsere Angebotspalette vom Schinken, der luftgetrockneten Salami, den Würstchen und dem Grillfleisch. Zwiebelfleisch vom Wildschweinnacken oder Jan‘s berühmter Rehfleischsalat… Hmmm… es gibt noch so viel mehr, was Sie probieren sollten.

Können Sie sich einen „Jagdhaus-Dellien-Food-Truck“ vorstellen? Wir schon! Urban Soul Food. Eine Fusion aus regionalem Wild und Street Food wie es in vielen tollen Orten auf der Welt zu finden ist… So könnte ein Blick in die Zukunft aussehen. Sind Sie dabei?